nach oben

Häufig gestellte Fragen

Immer häufiger hört man von sogenannten EU-Neufahrzeugen. Aber was ist das eigentlich?

Ein EU-Neufahrzeug ist ursprünglich nicht für den deutschen Markt vorgesehen, sondern wird in einem anderen EU-Mitgliedsland zum Verkauf gestellt. Aufgrund vielschichtiger Faktoren erweist sich der Kauf eines Neuwagens über ein anderes Land als clevere Alternative zum deutschen Neuwagen. Während der Verwaltungsaufwand überschaubar bleibt, ist die mögliche Ersparnis hingegen immens.

Was genau unterscheidet EU-Neuwagen von deutschen Neuwagen?

Die finanziellen Vorzüge eines EU-Neuwagens liegen auf der Hand. Dank bis zu 40% niedrigerer Preise sparen Sie beim Kauf eines reimportierten Wagens (auch nach Mehrwert-Versteuerung) einen beachtlichen Betrag. Aber nicht nur hinsichtlich des Preises können Sie von einem EU-Neuwagen profitieren: Im skandinavischen Raum beispielsweise werden spezielle Winterausstattungen serienmäßig verbaut, im Süden der EU gehört meist eine Klimaanlage zur Grundausstattung.

Welche Garantieansprüche gelten für EU-Neuwagen?

Innerhalb der EU können Sie für jeden EU-Neuwagen einheitliche Garantie- und Gewährleistungsansprüche geltend machen. All unsere reimportierten Fahrzeuge entsprechen den EU-Richtlinien und besitzen anerkannte Papiere – warum also nicht von den Vorzügen eines EU-Neuwagens profitieren?

Kann ich eine Probefahrt mit dem Fahrzeug meines Interesses machen?

Wir wollen, dass Sie Ihr neues Auto vor dem Kauf bestmöglich kennenlernen. Deshalb sind Probefahrten grundsätzlich mit all unseren Fahrzeugen möglich. Damit Ihnen Ihr Fahrzeug zur gewünschten Zeit garantiert zur Verfügung steht, empfehlen wir Ihnen, telefonisch oder über unser Kontaktformular einen Termin mit uns zu vereinbaren.

Warum sollte ich niemals privat (ver-)kaufen, sondern immer über ein Autohaus?

Es gibt viele Gründe, weshalb Sie sich beim Kauf oder Verkauf Ihres Fahrzeugs unbedingt auf einen professionellen und erfahrenen Partner verlassen sollten. Wir nennen Ihnen die fünf wichtigsten:

  • Im Autohaus erhalten Sie ein professionell aufbereitetes Fahrzeug, das vor dem Verkauf intensiv durchgecheckt und auf eventuelle Mängel oder Störungen geprüft wurde. Beim Privatkauf ist hingegen kaum nachvollziehbar, ob das Fahrzeug Schäden aufweist.
  • Dank der gesetzlich vorgeschriebenen Sachmängelhaftung sind Sie mit einem Autohaus gesetzlich vor verdeckten Mängeln geschützt. Bei einem Privatkauf/-verkauf ist diese Sicherheit nicht gegeben.
  • Das fachkundige Team Ihres Autohauses berät und informiert Sie detailliert über alle anfallenden Kosten und hilft Ihnen, ein Fahrzeug zu finden, das zu Ihnen, Ihren Bedürfnissen und Ihrem persönlichen Geschmack passt. Diese Kompetenz und Vielfalt suchen Sie beim Privatkauf vergebens.
  • Nur das Autohaus Ihres Vertrauens bietet Ihnen maßgeschneiderte Finanzierungslösungen, mit denen Sie Ihren ganz persönlichen Fahrzeugtraum Wirklichkeit werden lassen können.
  • Bei einem Unfall oder einer Störung des Fahrzeugs wissen Sie mit Ihrem Autohaus einen zuverlässigen und verständnisvollen Partner an Ihrer Seite. Mit individuell auf Ihre Wünsche und Möglichkeiten angepassten Versicherungslösungen rüsten wir Sie bestmöglich für den Schadensfall aus.